Sommer für Mariahilf

Damit der Aufschwung bei allen ankommt

Dafür kämpfen wir gemeinsam mit unserem Kandidaten, Gottfried W. Sommer, bei dieser Wahl:

Weniger Steuern auf Arbeit
dafür Schluss mit Steuerprivilegien und Sonderrechten für Großkonzerne

Ab 2019: Die ersten 1.500 Euro steuerfrei
und 1.500-Euro-Mindestlohn für alle einführen

Rechtsanspruch auf Ganztags-Kinderbetreuung
ab dem vollendeten 1. Lebensjahr ab 2020

Mehr LehrerInnen und PolizistInnen
in Österreichs Brennpunktklassen und auf unseren Straßen ab 2020

Pflegefinanzierung sicherstellen
und dafür Steuern auf Erbschaften über 1 Mio. Euro zweckbinden

Sichere Pensionen für alle
statt Pensionsprivilegien für einige wenige

Verwaltung modernisieren, Verschwendung beenden
durch Volksabstimmung über das Prinzip „1 Bereich, 1 Zuständigkeit“

„Unser Steuersystem ist weich, aber ungerecht. Weich zu Konzernen und großen Vermögen, gleichzeitig ungerecht zur hart arbeitenden Mittelschicht. Diese wird voll besteuert. Zeit, die Schrauben in die richtige Richtung zu drehen.“, erklärt Gottfried W. Sommer, der für die SPÖ-Mariahilf auf Listenplatz 12 im Wahlkreis 9B Wien Innen West und auf Platz 35 der Wiener Landesliste kandidiert.

Gottfried W. Sommer aktiv für Mariahilf: Gottfried W. Sommer

Und aktiv für die ArbeitnehmerInnenrechte in der Arbeiterkammer Wien

Die KandidatInnen der FSG-Wien zur Nationalratswahl: http://web.fsg.at/FSG-ClubJournal_121_FSG-Wahlkampf_WEB.pdf