Kinderkunstwerkstatt

Damit in den Sommerferien keine Langeweile aufkommen kann, bietet Mariahilf jede Menge Spaß und tolle Aktionen für Kinder an. So konnten junge Künstlerinnen und Künstler etwa im Zuge der Kinderkunstwerkstatt ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Gerhard_Katalin
Foto: Gerhard Cervenka und Katalin Szabó bei den Vorbereitungen zur Kinderkunstwerkstatt

„Da die Kinderkunstwerkstatt jedes Jahr besonders großzügig von den Kinderfreunden und weiteren Helferinnen und Helfern unterstützt wird, möchte ich mich an dieser Stelle besonders herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken! Der Einkauf, Transport, die Organisation und Durchführung der Kinderkunstwerkstatt würde ohne euren beherzten Einsatz nicht so gut und reibungslos funktionieren.“, bedankt sich der Klubvorsitzende, Gottfried W. Sommer, bei den vielen helfenden Händen.

„Ich freue mich jedes Jahr wieder, wenn ich sehe, wie schnell die Kinder die unterschiedlichsten Materialen und Farben zu einem wundervollen Kunstwerk kombinieren und welche Freude sie dabei haben.“, zeigt sich der Mariahilfer Künstler und Leiter der Kinderkunstwerkstatt, Gerhard Cervenka, begeistert.

Heuer konnte die Kinderkunstwerkstatt erstmals von zwei bekannten Künstlerinnen betreut werden. „Die ungarische Künstlerin, Katalin Szabó, ist dem Mariahilfer Publikum bereits durch zahlreiche Ausstellungen, wie etwa zuletzt im Zuge der „go free – go west“-Aktion auf dem Baugerüst vor dem ehemaligen Generali Center auf der Mariahilfer Straße, bekannt. Es freut mich daher besonders, dass sie ihr Wissen an die jungen Künstlerinnen und Künstler weitergibt.“, betont die Initiatorin der Kinderkunstwerkstatt, Jennifer Sommer.

„Die Farben, Pinsel und Leinwände werden den Kindern kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Fokus liegt dabei auf Spaß, selbstständigem Arbeiten, den Materialien und dem schöpferischen Tun zur Entfaltung der Persönlichkeit und Förderung der kindlichen Kreativität.“, erklärt Bezirksjugendbeauftragter und Vorsitzender der Kinderfreunde, Bernhard Stoik.

„Es ist für die Kinder immer ein besonderer Moment, wenn sie ihre fertigen Kunstwerke als Andenken mit nach Hause nehmen. Zusätzlich haben wir ihnen als Dankeschön für ihre Teilnahme ein kleines Andenken in Form eines Kunstmagneten mitgeben. Dieser zeigt ein Werk von Gerhard Cervenka.“, so Katalin Szabo.

{"total_effects_actions":0,"total_draw_time":0,"layers_used":0,"effects_tried":0,"total_draw_actions":0,"total_editor_actions":{"border":0,"frame":0,"mask":0,"lensflare":0,"clipart":0,"text":0,"square_fit":0,"shape_mask":0,"callout":0},"effects_applied":0,"uid":"D1246244-B849-4105-A684-BF689BCF0BC4_1470385456225","width":2447,"photos_added":0,"total_effects_time":0,"tools_used":{"tilt_shift":0,"resize":0,"adjust":0,"curves":0,"motion":0,"perspective":0,"clone":0,"crop":2,"enhance":0,"selection":0,"free_crop":0,"flip_rotate":0,"shape_crop":0,"stretch":0},"source":"editor","origin":"gallery","height":2274,"subsource":"done_button","total_editor_time":45,"brushes_used":0}
Foto: Die Kinder freuten sich am Ende der Kunstwerkstatt über einen Magneten mit einem Werk von Gerhard Cervenka.

Informationen
Die Homepage von Gerhard Cervenka: http://cervenka-gerhard.com/index.html
Ein Bericht über Katalin Szabó: http://www.deinesektion.at/go-free-go-west/